Wörter oder Worte?

Wie lautet der Plural von Wort?

Das ist doch nicht schwer, der Plural lautet Worte! Oder Wörter? Oder beides?

Ja, es gibt zwei Pluralformen. Allerdings nicht, um einfach nur den Wortschatz des Deutschen zu vergrößern, sondern es steckt auch ein kleiner Bedeutungsunterschied dahinter.

Fangen wir mit den Wörtern an.

Wörter

Wenn von Wörtern die Rede ist, dann sind damit die einzelnen, zählbaren Wörter gemeint. Also ganz einfach mehrere von diesen Buchstabengebilden, die wir beim Schreiben durch Leerzeichen voneinander trennen.

Worum es bei diesen Wörtern geht, ob sie zusammen einen Satz bilden oder eine Liste, ob sie zusammengehören oder auch nicht, ist dabei völlig egal. Es wird ganz einfach nur auf die Menge geschaut:

Mehr als ein Wort = Wörter

Wir zählen also die Wörter in einem Aufsatz. Wir sprechen in der Grammatik von Hauptwörtern und Eigenschaftswörtern. Wir lernen neue Wörter in einer anderen Sprache. Und wir suchen im Kreuzworträtsel nach den richtigen Wörtern.

Okay. Und was bedeutet dann die Pluralform Worte?

Worte

Man ahnt es vielleicht schon: Mit Worten ist immer etwas Zusammenhängendes gemeint, etwas, das als Gesamtheit betrachtet wird, das inhaltlich zusammengehört:

 „Seine letzten Worte“ – Damit sind weniger die einzelnen Wörter gemeint, die jemand beim Abschied gesagt hat, sondern eher das, was er damit noch ausdrücken wollte, es geht um die Bedeutung dieser einzelnen Wörter in ihrem Zusammenhang.

„Die Begrüßungsworte des Bürgermeisters“ – Auch hier sind kaum die einzelnen Wörter gemeint, die der Bürgermeister nacheinander ausspricht, sondern es handelt sich um eine feierliche und/oder offizielle Form der Begrüßung.

„Mit anderen Worten“ – Hier geht es ganz eindeutig um die Bedeutung der Wörter in ihrem Zusammenhang, die man eben auch anders ausdrücken kann.

Da es hier also um etwas Inhaltliches geht, wird die Pluralform Worte auch im übertragenen Sinn gebraucht:

„Melanie macht immer viele Worte.“ – Gemeint ist, dass Melanie immer sehr ausschweifend erzählt.

„Thorsten macht mal wieder schöne Worte.“ – Und hier wird ausgedrückt, dass Thorsten andere gerne umschmeichelt.

Auch bei Begriffen wie „geflügelte Worte“, „goldene Worte“, „tröstende Worte“ usw. geht es nicht um die einzelnen ausgesprochenen bzw. geschriebenen Wörter, sondern um die gesamte Äußerung und das, was damit gemeint ist.


© Petra Jecker, Foto: pixabay

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann freue ich mich sehr über ein „Gefällt mir“ und übers Teilen.  🙂

Haben Sie etwas nicht ganz verstanden oder ist beim Lesen eine weitere Frage aufgetaucht? Dann fragen Sie einfach im Kommentar – ich antworte garantiert!

Wenn Sie keinen Artikel verpassen wollen, dann folgen Sie mir – auch gerne auf Twitter oder Facebook.  🙂

Advertisements

5 Gedanken zu “Wörter oder Worte?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s